Ostgiebel des Parthenon

Ostgiebel des Parthenon

Original aus Marmor; London, Britisches Museum
440– 430 v. Chr.
Abgüsse von Richard Westmacott, 1829, und D. Brucciani, 1913

Die Mehrheit der von der Kommission des Britischen Unterhauses 1816 Befragten schätzte die Elgin Marbles als griechische Originale und wegen ihrer „Natürlichkeit“ als ebenbürtig oder sogar höherwertig gegenüber Winckelmanns Favoriten ein. Elgins Sammlung wurde schließlich, wenn auch für einen weit niedrigeren Preis als von ihrem Besitzer erhofft, angekauft und im Britischen Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die herausragende Qualität dieser Originale der Klassik ist inzwischen unbestritten.